Abschlusswanderung Obermaubach

Am 28.11.2018 trafen sich bei kaltem aber trockenem Wetter 31 Wanderfreunde am Stausee in Obermaubach. Für den kurzfristig verhinderten Ernst-Willi führten uns Ernst und Karin Richtung Schlagstein zum “Engelsblick”, ein schöner Rastplatz an den Bundsandsteinfelsen mit sehr schönem Blick auf Obermaubach und den Stausee, auf die Burg Untermaubach, auf den “Eifelhoer”, ein 120 m hoher Fernmeldeturm bei Großhau, den Schafberg, auf Bogheim und auf das ehemalige “Castrum Molbach”.

Nach einer kurzen Rast ging es weiter zur Gerda-Rössler-Hütte und von dort aus zur Waldkapelle. Diese wurde von Mitgliedern der “Arbeitsgemeinschaft Obermaubach” zwischen Dezember 1994 und Mai 1996 errichtet. Dieser Ort mit Blick auf das alte “Castrum Molbach” soll Begebenheiten und an die Schenkungen der Gräfin Alveradis von Molbach erinnern.

Im Laufe unserer Wanderung konnten wir sehen, was der Borkenkäfer für Schäden im Fichtenwald verursacht hat.
Ein warmer Herbst, ein milder Winter und dann schon früh im Jahr Temperaturen um 18 Grad – damit sind die Käfer früh geschlüpft und haben sich zahlreich vermehrt.

Zum Abschluss fand wieder unser traditionelles Reibekuchenessen statt. In diesem Jahr zum ersten mal in Obermaubach. Drei weitere Kollegen gesellten sich dazu.

In lustiger und gesprächiger Runde beendeten wir mit einem Dank an alle unsere Wanderführer unser Wanderjahr. “DANKE”- für neun wunderbare Wanderungen! Ohne euch hätten wir die ca. 70 Kilometer in 2018 nicht genießen können.

Unsere Wanderführer planen schon jetzt neue und interessante Wanderungen für das neue Jahr, in dem wir zusätzlich für geübte Wanderer auch anspruchsvollere Wanderungen anbieten wollen.

(M.W.)

zur Bildergalerie …