Abschlusswanderung mit traditionellem Reibekuchenessen in Obermaubach am 20.11.2019

Unsere diesjährige Abschlusswanderung mit anschließendem traditionellen und allseits beliebtem, gemeinsamen Reibekuchenessen fand, wie bereits im letzten Jahr, wieder in Obermaubach statt. Treffpunkt für unsere 33 Wanderfreunde*innen war  der Parkplatz am Bahnhof des Obermaubacher Stausees. Unser Wanderführer Ernst begrüßte zur letzten Tour 2019 auch wieder neue Teilnehmer sowie auch einige Gäste.

Nach kurzer Erläuterung der vorgesehenen kurzen Rundwanderung, starteten wir vom Parkplatz am Bahnhof und gingen zunächst unterhalb vom Stausee, über die dortige Brücke, auf die gegenüberliegende Ortsseite. Durch Obermaubach gelangten wir in den angrenzenden Wald. Leicht ansteigend zieht sich dort der schmale Weg in Richtung Bogheim. Dabei überquerten wir den ersten von 3 Bächen, den Effelsbach. Neben dem Rinnebach und dem Schlundbach ist dort der Effelsbach, einer der drei Zuflüsse in die Rur.

Auf der Anhöhe angekommen, erreichten wir, im Wald unterhalb von Bogheim, einen kleinen jüdischen Friedhof. Im Schatten des Waldes, oberhalb von Untermaubach, besteht dieser Bestattungsort seit dem 18. Jahrhundert für die jüdische Gemeinde von Untermaubach.

Der weitere Weg führte uns durch den herbstlichen Wald in Richtung Kleinhau, ins Rinnebachtal. Leicht ansteigend bewegten wir uns dann wieder auf Obermaubach zu. In der Herbstsonne wurde eine kleine Pause zur Stärkung und zur Likörverkostung eingelegt. Wir genossen neben einigen Süßigkeiten und der Herbstsonne auch wieder Uschis selbstgemachten Himbeer- und Schlehenlikör.

Mit großer Vorfreude auf die köstlichen Reibekuchen gingen wir mit guter Laune weiter. Nach der Überquerung der Brandenberger Straße erreichten wir den Weinberg von Obermaubach. Durch die Herbstsonne überzeugte der abschüssige Rückweg durch den Ort  mit eindrucksvollen Blicken auf den Stausee und unser gegenüberliegendes Ziel am See.

Zum abschließenden, traditionellen Reibekuchenessen gesellten sich weitere Kollegen*innen. Mit einem „DANKESCHÖN“ an alle unsere Wanderführer blickte unser Wanderführer Ernst noch einmal mit Stolz auf das Wanderjahr 2019 zurück. Dabei wurden auch die herzlichen Grüße und Wünsche von Günter und Martina, sowie Betty und Karl-Josef an die Runde weiter gegeben. In geselliger und gesprächiger Runde beendeten wir diese schöne Tour und unser Wanderjahr 2019.

“DANKE”- für die wunderbaren Wanderungen! Ohne verlässliche Wanderführer und engagierte Wanderfreunde*innen hätten wir die tollen Touren in 2019 nicht genießen können.

Während den insgesamt 13 Wanderungen im Jahr 2019 haben sich die über 210 Teilnehmer*innen auf nahezu 140 km Wegstrecke wieder angenehm unterhalten und auch wohlgefühlt, schöne Gespräche geführt, tolle Landschaften erlebt sowie die Natur genießen können.

Das zeigt uns, dem Seniorenbeirat, dass wir auch mit einem seit diesem Jahr leicht veränderten Konzept und zusätzlichen Wanderungen den Ansprüchen unserer Wanderfreund*innen treffen. Unsere Wanderführer planen schon jetzt neue und interessante Wanderungen für das kommende Wanderjahr 2020.
Neue Wandervorschläge, aber auch Anregungen und Unterstützung sind immer hilfreich für unsere gemeinsamen Aktivitäten!

(E. S.)

zur Bildergalerie …

zu den Veranstaltungen …