Rund um den Odenbleuel

Am 11.07.2018, einem herrlichen Sommertag, trafen sich 25 Wanderfreundinnen und Wanderfreunde in Blens am Eingang des Odenbachtals.

Entlang des Odenbachs führte uns Ernst, unser Wanderführer, den zunächst leicht ansteigenden Weg durch den schattigen Wald, Richtung Odenbleuel. Bei einer kurzen Rast im wunderschönen Laubwald erzählte er uns anschaulich von seinen Kindheitserlebnissen im Odenbleuel. Sein Spielplatz hier im Wald waren dabei auch die bis heute noch sichtbaren Einschnitte der Lauf- und Schützengräben durch den 2. Weltkrieg.

Nach ca. einer Stunde Aufstieg erreichten wir den höchsten Punkt der Strecke. An einer Weggabelung zwischen Odenbleuel und Rossberg gingen wir in Richtung Schmidt zum Wanderparkplatz „Am Scheidbaum“. Da dieses Teilstück, seit dem Sturm Anfang des Jahres, noch teilweise durch umgestürtzte Bäume blockiert war, musste die Wandergruppe eine unerwartete Exkursion durch den Wald machen. Dabei wurden uns kleine sportliche „Kletterübungen“ abverlangt, die wir mit Humor und rücksichtsvollem Ehrgeiz meisterten.

Nachdem wir den geplanten Wanderweg wieder erreichten, ging es zurück und bergab Richtung Blens. Vorbei „An der dicken Eiche“ und dem Verlauf des Odenbaches erreichten wir dann wieder unser Startziel.

Von dort fuhren wir in das nahe gelegene Hausen. Hier wurden wir mit selbst gebackenem Kuchen, leckeren Torten und den besonders üppigen und weit bekannten Windbeutel verwöhnt. Bei dieser kulinarischen Stärkung wurde in gemütlicher Runde viel erzählt und nachbetrachtet. Alle waren sich einig, wieder einmal hatten wir einen sehr schönen und zum Teil abenteuerlichen Tag mit der Gruppe erlebt!

Am Mittwoch, dem 22.08.2018 findet unsere nächste Wanderung „Öm de Kihr“ zwischen Woffelsbach und Rurberg statt. Geht doch einfach mit.

(E.S.)

zu den Veranstaltungen…