Wanderung im nördlichen Kottenforst am 05.06.2019

Trotz widriger Wetterprognosen trafen sich 19 Wanderbegeisterte im nördlichen Kottenforst bei Brühl.
In der Nähe unseres Parkplatzes besichtigten wir die Birkhofkapelle. Wanderführer Wolfgang, der vorher mit Gerda die Tour ausgekundschaftet hatte, erklärte uns, dass diese Kapelle mehrmals ihren Standort wechseln musste. Dies war nötig wegen Waldrodung bzw. wegen Braunkohleförderung. An dem heutigen Standort wurde sie liebevoll wieder aufgebaut und ist alljährliches Ziel einer Bußwallfahrt.
Weiter ging es durch schattigen Wald, entlang des malerischen Ufers des Lucreciasees. Ohne die Schwüle zu bemerken, erreichten wir den Berggeistweiher, der, wie auch der Lucreciasee, zur Ville-Seenplatte gehört .
Diese Seen sind ehemalige Gruben des Braunkohleabbaus. Heute ist das Gesamtgelände Naturschutzgebiet. Somit konnten wir Wald, See und überwiegend anstiegsfreie Wege genießen.
Nach dieser interessanten Wanderung, in ein uns bisher unbekanntes Gebiet, fuhren wir nach Weilerswist zum Essen. Bei lecker zubereiteten Gerichten haben wir uns total verquatscht.
Rundum zufrieden traten wir, etwas verspätet, unsere Rückfahrt an. Nicht ohne Gerda und Wolfgang für die Vorarbeit zu danken.
Wir freuen uns auf die nächste Wanderung am 26.06.2019 entlang dem Biberweg.

(U.E.)

zur Bildergalerie…
zu den Veranstaltungen…