Wanderung zur Laufenburg

Am 14.08.2019 trafen wir uns am Sportplatz in Langerwehe. Reiner, unser Wanderführer, begrüßte uns herzlich und konnte auch neue Wanderfreunde begrüßen. Gut gelaunt, gingen wir Richtung Wald. Fichten und Eichen, sowie andere Baumarten wechselten sich parzellenartig ab. Fast mannshoch wucherte der Farn. Wir wanderten an den Umfriedungsmauern des alten Klosters Schwarzenbroich entlang. Hier soll 1340 Werner von Merode der Apostel Matthias erschienen sein. Er habe ihn aufgefordert, an der Stelle ein Kloster zu errichten. Mehr als die Außenmauern ist vom Kloster Schwarzenbroich leider nicht mehr erhalten. Nur vereinzelt stehen noch Mauerreste.

Weiter führte uns der Weg zur Laufenburg. Im frühen 12. Jahrhundert wurde die Laufenburg vom Herzogtum Limburg als Ritterburg errichtet. Die Burganlage aus Bruchsteinmauerwerk befindet sich im Eigentum der Familie Prym und wird in Pacht als Gutshof und Restaurant genutzt. Das rustikale Ambiente versetzt den Besucher in vergangene Zeiten und man kann bei leckerem Essen, Kaffee und Kuchen herrlich entspannen. Man merkt, dass hier noch selber und frisch gekocht wird und deshalb mussten wir etwas länger auf unser Essen warten. Das tat unserer Stimmung keinen Abbruch, da wir so mehr Zeit hatten, uns zu unterhalten.

Nach dem leckeren Essen machten wir uns auf den Rückweg.

Danke Reiner, für die schöne Führung. Wir freuen uns schon jetzt auf unsere nächste Wanderung am 28.08.2019 und hoffen, unsere neuen Wanderfreunde sind wieder dabei.

(M.W.)

zur Bildergalerie…

zu den Veranstaltungen…