Die Drover Heide- ein Juwel am Rande der Rureifel- 12.10.2021

Am 12. Oktober 2021 trafen sich, trotz Regenwetter, 34 Wanderfreundinnen und Wanderfreunde auf dem Parkplatz Wewordenstr. in Kreuzau-Drove. Herzlich willkommen waren uns auch wieder neue Wanderfreundinnen und Wanderfreunde.

Vom Parkplatz aus führte uns ein schmaler  Pfad durch das Nachtigallental am Drover Bach vorbei. Unterhalb des Hanges gelangten wir an ein Quellbecken „Der heilige Pütz“ (auch Helje Pötz). Der Name „heilig“ wird abgeleitet von „Hügel“, „Pütz“ ist die Bezeichnung für eine Quelle. Das Quellbecken zusammen mit dem Drover-Berg-Tunnel ist ein überregional bedeutendes Bodendenkmal der Gemeinde Kreuzau-Drove. Die Römer fassten die Quelle und erhöhten den Rand, der auch heute noch deutlich zu sehen ist. Von hier wurde durch den Tunnel das Wasser zu einer römischen Villa rustica bei Soller geleitet. Heute ist die Quellfassung durchstochen, damit das Wasser abfließen kann.[1]

Auf einem Wiesenweg wurden wir vorbei in den Wald und ein kleines Stück hinauf geleitet. Wir sahen die Schönheit der Drover Heide, die uns mit einer Mischung aus Kiefern, Birken, Ginster, Heidekraut und den Gräsern ins Hohe Venn oder die Wahner Heide versetzte.

Die Ruhezonen sind mit Draht gesichert und immer wieder kamen wir an Toren vorbei, die geschlossen sind und damit Lebensraum für seltene Tier- und Pflanzenarten bieten bzw. vor abwegigen Besuchern schützen. Wir entdecken Ameisenhügel und Biotope entlang unseres Wanderweges. Teilweise über Holzstege führte uns der Weg vorbei an zahlreichen Tümpeln die zusätzlich „Leben“ in unsere Wanderung brachten.

Am Ende unseres Rundganges erreichten wir den Aussichtshügel, einen Höhepunkt im doppelten Sinne. Hier oben stehen große Tafeln, die über die anderen Heidegebiete (wie z.B. das Hohe Venn, die Teverener Heide oder die Wahner Heide) in Deutschland informieren.

In Leos Brauhaus, in Kreuzau,  verbrachten wir bei leckerem Essen und lustigen Gesprächen, zum Abschluss unserer Wanderung, noch eine schöne Zeit. Alle waren sich einig, wir hatten, trotz schlechtem Wetter, eine wunderschöne Wanderung.

Vielen Dank an unseren Wanderführer Ernst.

Unsere Abschlusswanderung mit traditionellem Reibekuchenessen findet am 17. November 2021 in Obermaubach statt.

(M.W. u. E.S.)

zur Bildergalerie…

zu den Veranstaltungen …